Fakten
Die Folgen von Bluthochdruck

 

 

Die Folgen von Bluthochdruck

Unbehandelter Bluthochdruck kann zahlreiche Organe schädigen. Worauf Sie besonders achten müssen, das zeigen wir ihnen hier.

Die Folgen von Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck wirken verstärkte Kräfte auf die Arterienwände und das kann die Gefäße, lebenswichtige Organe und Gewebe schädigen. Bluthochdruck führt typischerweise zu Folgen an den Arterien, dem Herzen, dem Gehirn, den Nieren und den Augen.

Zu viel Druck in den Arterien kann dazu führen, dass deren Wände sich verdicken und sie weniger elastisch werden. Das erschwert den Blutfluss in diesen Gefäßen. Gleichzeitig begünstigt der hohe Druck die Entstehung von Arterienverkalkung.

Diese Veränderungen an den Gefäßen können zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Sie können auch dazu führen, dass die kleinen Gefäße in den Nieren geschädigt werden, so dass diese nicht mehr in ausreichendem Maße Salz, Endprodukte und Giftstoffe aus dem Körper entfernen können. Schließlich kann es zu chronischem Nierenversagen kommen.

Auch die kleineren Arterien in der Netzhaut können betroffen sein. Sie können sich verengen und  verdicken, wodurch umliegende Gefäße reißen können und Blut und Flüssigkeit in die Netzhaut sickert. Deshalb ist es ist wichtig, dass Sie bei Bluthochdruck regelmäßig beim Augenarzt Ihren Augenhintergrund untersuchen lassen.

Wenn durch Bluthochdruck Gefäße im Gehirn geschädigt werden, dann kann das zu Demenz führen.

Auch das Herz selbst kann durch Bluthochdruck Schaden nehmen. Je höher der Blutdruck ist, umso mehr Arbeit muss das Herz leisten. Dadurch kommt es schließlich wie bei jedem Muskel zu einer Verdickung. Besonders die linke Herzkammer ist von einer solchen Verdickung betroffen, denn Sie leistet die Hauptpumparbeit. Menschen, deren Herz sich auf diese Weise verändert hat, haben ein erhöhtes Risiko für koronare Herzerkrankungen, plötzlichen Herztod, Herzschwäche und Schlaganfall.

Wenn Sie bereits an Bluthochdruck leiden, dann können Sie durch eine gezielte Behandlung Ihr Risiko für die hier genannten Folgeerkrankungen erheblich senken. Dabei geht es darum, dass Sie Ihre Medikamente regelmäßig einnehmen und Ihren Lebensstil Ihrer Erkrankung anpassen. In unserem Bereich „5 Schritte zu einem gesunden Blutdruck“ erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

noch keine Frage beantwortet
Haben Sie genug Energie um Ihre Freizeitaktivitäten zu genießen?
selten oder nie
manchmal
immer oder meistens
Haben Sie genug Ausdauer und Kraft um Ihre alltäglichen Aufgaben zu meistern?
selten oder nie
manchmal
immer oder meistens
Können Sie 1,5 km am Stück gehen ohne dass Sie sich verausgabt oder müde fühlen?
nein
manchmal
ja
Können Sie zwei Stockwerke Treppen steigen, ohne dass Sie sich verausgabt oder müde fühlen?
nein
manchmal
ja
Sind Sie beweglich genug um Ihre Zehen mit den Händen zu berühren?
nein
manchmal
ja
Können Sie sich unterhalten während Sie einen flotten Spaziergang machen?
nein
manchmal
ja
An wie vielen Tagen in der Woche bekommen Sie mindestens 30 Minuten Bewegung durch Aktivitäten wie zum Beispiel Walken oder Laub harken?
an zwei Tagen oder weniger
an drei oder vier Tagen
an fünf oder sechs Tagen

7-12 Punkte

Ihre körperliche Fitness ist nicht gut. Machen Sie es zu einem Ihrer wichtigsten Ziele, Ihre Fitness zu verbessern! Hierbei kann Ihnen unser Video “Regelmäßig bewegen” helfen.

13-17 Punkte

Sie sind bereits auf einem guten Weg und können sich noch weiter steigern. Vielleicht finden Sie in unserem Video “Regelmäßig bewegen” noch einige Anregungen.

18-21 Punkte

Herzlichen Glückwunsch! Ihre allgemeine Fitness ist gut.

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Welche der beiden Aussagen ist richtig?
Das Herz muss bei Bluthochdruck vermehrte Arbeit leisten. Hierdurch kann sich der Herzmuskel verdicken.
stimmt
stimmt nicht
Das Herz muss bei Bluthochdruck vermehrte Arbeit leisten. Der Herzmuskel kann sich aber im Unterschied zu unseren Skelettmuskeln nicht verdicken
stimmt
stimmt nicht
Welche Folgen kann eine Verdickung des Herzmuskels in der linken Herzkammer haben?
Koronare Herzerkrankung
stimmt
stimmt nicht
Plötzlicher Herztod
stimmt
stimmt nicht
Herzinfarkt
stimmt
stimmt nicht
Schlaganfall
stimmt
stimmt nicht
Welche Organe werden durch unbehandelten Bluthochdruck typischerweise geschädigt werden?
Die Nieren
stimmt
stimmt nicht
Die Leber
stimmt
stimmt nicht
Die Augen
stimmt
stimmt nicht
Das Herz
stimmt
stimmt nicht
Welche Aussage stimmt?
Wenn ich meinen Bluthochdruck durch die Behandlung und meinen Lebensstil gut eingestellt habe, kann ich das Risiko für Folgeerkrankungen erheblich senken.
stimmt
stimmt nicht
Eine gute Einstellung des Blutdrucks durch eine Behandlung und einen gesunden Lebensstil hat keinen Einfluss auf mein Risiko für Folgeerkrankungen.
stimmt
stimmt nicht