Fünf Schritte zum gesunden Blutdruck
Fünf Schritte zum gesunden Blutdruck

 

 

Fünf Schritte zum gesunden Blutdruck

Lernen Sie die fünf entscheidenden Schritte kennen, mit denen Sie Ihren Blutdruck in den Griff bekommen können.

5 Schritte zu einem gesunden Blutdruck

Bluthochdruck, der nicht behandelt wird, ist eine der Hauptursachen für Behinderung und Todesfälle durch Schlaganfall, Herzinfarkt, Herzschwäche, Nierenversagen und Demenz.

Aber gleichzeitig zählt Bluthochdruck zu den Herzkreislauferkrankungen, die man am besten unter Kontrolle bekommen kann. Und wenn Ihnen das gelingt, können Sie die gesundheitlichen Risiken erheblich senken und ein langes gesundes Leben führen. Es gibt genau fünf Schritte, die Sie dazu beachten sollten:

  • die richtige Einnahme Ihrer Medikamente
  • gesunde Ernährung bzw. ein gesundes Gewicht
  • regelmäßige Bewegung 
  • nicht Rauchen und nicht zu viel Alkohol und
  • der entspannte Umgang mit Stress

Bei allen diesen Schritten spielen Sie als Patient eine maßgebliche Rolle, denn Bluthochdruck ist eine Selbstmanagementerkrankung. 90% Ihrer Gesundheit liegen in Ihrer eigenen Hand, das heißt Sie können sie selbst steuern. Nehmen Sie diese Chance wahr.

Die „Fünf Schritte zu einem gesunden Blutdruck“ haben wir Ihnen in einem Merkzettel unter  dem Postit „Selbsthilfe" zusammengefasst. Drucken Sie sich diese Liste einmal aus und heften Sie sich diese gut sichtbar zu Hause auf. So werden Sie immer wieder daran erinnert, woran Sie denken müssen.

Fangen Sie an!

Die 5 Schritte zu einem gesunden Blutdruck sind für Sie die beste Garantie ein langes und gesundes Leben zu führen.

Wenn Sie beginnen möchten, einiges in Ihrem Lebensstil zu verbessern, dann ist die gute Nachricht, dass Sie nicht alles auf einmal ändern müssen. Kleine Veränderungen in einem Bereich, also z.B. der Ernährung oder der Bewegung haben bereits einen deutlichen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit. Erfahrungsgemäß zieht eine positive Veränderung viele andere positive Auswirkungen automatisch nach sich. Wenn Sie z.B. anfangen sich regelmäßig zu bewegen, dann kann dadurch Ihr Blutdruck sinken und Sie können gleichzeitig abnehmen. Ihr Herzkreislaufrisiko verringert sich also durch mehr Bewegung auf vielfältige Weise. Es lohnt sich also an einer Stelle anzufangen, denn auch gute Angewohnheiten haben einen Dominoeffekt.

Entscheiden Sie selbst zu welchen Veränderungen Sie bereit sind und fangen Sie dann an dieser Stelle an.

•   Haben Sie Geduld mit sich.

•   Hören Sie nicht auf, wenn etwas nicht gleich klappt.

•   Bleiben Sie dran.

Wir haben Ihnen die 5 Schritte, die für Ihren Blutdruck wichtig sind, in einem Merkzettel auf einem PDF unter diesem Text zusammengefasst. Drucken Sie sich diesen Zettel aus und hängen Sie ihn gut sichtbar zu Hause auf. So haben Sie immer alles im Blick woran Sie denken sollten.

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Wie viele Aspekte sollten Sie besonders beachten, wenn Sie Ihren Bluthochdruck unter Kontrolle bekommen möchten?
Ich muss gar nichts Besonderes beachten, sondern nur meine Medikamente einnehmen.
stimmt
stimmt nicht
Es gibt 3 Aspekte, die wichtig sind: Medikamente, Sport und wenig Salz.
stimmt
stimmt nicht
Es gibt 5 Aspekte, die wichtig sind, um Bluthochdruck unter Kontrolle zu bekommen.
stimmt
stimmt nicht
Welche der folgenden Aspekte spielen für Ihren Blutdruck eine Rolle?
Nicht rauchen und nicht zu viel Alkohol trinken
stimmt
stimmt nicht
Gesund ernähren und nicht zu viel Gewicht
stimmt
stimmt nicht
Regelmäßig bewegen
stimmt
stimmt nicht
Medikamente richtig einnehmen
stimmt
stimmt nicht
Stessbewältigung lernen
stimmt
stimmt nicht
Welche der folgenden Aussagen stimmt?
Einige Menschen mit Bluthochdruck reagieren empfindlich auf Kochsalz, d.h. wenn sie zu viel Salz essen, erhöht sich ihr Blutdruck.
stimmt
stimmt nicht
Kochsalz in der Ernährung spielt für Menschen mit Bluthochdruck keine Rolle.
stimmt
stimmt nicht
Wie groß ist Ihr Einfluss für eine erfolgreiche Behandlung des Bluthochdrucks?
10-20%
stimmt
stimmt nicht
Ich habe gar keinen Einfluss darauf. Lediglich die Medikamente können helfen.
stimmt
stimmt nicht
Ich habe 90% meines Behandlungserfolges selbst in der Hand.
stimmt
stimmt nicht