Fünf Schritte zum gesunden Blutdruck
Tabak und Alkohol kontrollieren

 

 

Tabak und Alkohol kontrollieren

Wussten Sie, dass gerade Rauchen für Menschen mit Bluthochdruck besonders gefährlich ist? Und: Wie viel Alkohol ist bei Bluthochdruck erlaubt?

Rauchen

Gerade Menschen mit Bluthochdruck sollten unbedingt auf das Rauchen verzichten. Wenn Sie Bluthochdruck haben und  gleichzeitig rauchen, dann haben Sie ein 2-3 mal so großes Risiko für eine Herzkreislauferkrankung als wenn Sie nicht rauchen. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an einem Herzinfarkt oder Herzversagen versterben, ist 3-5 mal so groß. Ihr Risiko an einem Schlaganfall zu versterben verdoppelt sich. Nikotin führt zu einer Adrenalinausschüttung, wodurch sich Ihre Gefäße verengen und das Herz kraftvoller schlägt. Durch das Kohlenmonoxid hat der Körper weniger Sauerstoff zur Verfügung, was bedeutet, dass Lunge und Herz noch mehr arbeiten müssen. Der Blutdruck erhöht sich. Bereits nach zwei Zigaretten steigen beide Blutdruckwerte um circa 10 mmHg an. Bei starken Rauchern bleibt diese Erhöhung des Blutdrucks während des Tages bestehen. Zusätzlich wirken einige Medikamente gegen Bluthochdruck bei Rauchern schlechter oder gar nicht.

Die gute Nachricht ist, dass der Körper eine überraschende Fähigkeit hat, sich zu regenerieren, wenn Sie aufhören zu rauchen. 20 Minuten nach dem Aufhören schlägt Ihr Herz wieder normal schnell. Bereits 2 Wochen bis 3 Monate danach beginnt Ihr Herzinfarktrisiko zu fallen und nach 15 Jahren ist Ihr Herzkreislaufrisiko wieder gleich niedrig wie das von Nichtrauchern.

Das alles sind starke Argumente fürs Aufhören. Wenn Sie darüber nachdenken aufzuhören, dann schauen Sie einmal in unser Video „Rauchfrei“ unter „Hilfe im Alltag“. Hier finden Sie viel Unterstützung.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Alkohol

Kleinere Mengen an Alkohol erhöhen den Blutdruck nicht – auch nicht wenn sie bereits Bluthochdruck haben. Ein tägliches Glas Wein senkt das Herzinfarktrisiko sogar. Für Männer bedeutet das, nicht mehr als 0,2 l Wein bzw. 2 Bier am Tag. Bei Frauen sollte es die Hälfte sein.

Mehr als diese Menge Alkohol erhöht den Blutdruck und darauf sollten Sie besonders wenn Sie Bluthochdruck haben, verzichten. Wie steht es mit Ihrem Alkoholkonsum? Wenn Sie wissen möchten, ob es zu viel ist oder ob Sie im grünen Bereich sind, dann machen Sie einmal den Test unter diesem Video. Glauben Sie, dass Sie etwas zurückhaltender sein sollten? Dann versuchen Sie einmal als Einstieg ein paar Wochen ganz auf Alkohol zu verzichten. Schaffen Sie das ganz leicht oder fällt es Ihnen schwer? Wenn Sie regelmäßig etwas mehr trinken, sollten Sie sich bemühen, einen Weg zu finden, bewusster und weniger zu trinken. Genießen Sie ein Glas guten Wein oder ein Bier am Abend aber hören Sie danach auf. Nicht nur Ihr Blutdruck wird es Ihnen danken. Sie werden sich auch fitter fühlen, wenn Sie vorher viel mehr getrunken haben.

Ein weiterer Punkt, den Sie beachten sollten, ist der Effekt von Alkohol auf Ihre Medikamente. Alkohol kann die Nebenwirkungen von Blutdrucksenkern verstärken und er kann deren Wirkung vermindern.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
noch keine Frage beantwortet
Wie oft nehmen Sie ein alkoholisches Getränk zu sich?
nie
1x im Monat oder weniger
2-4x im Monat
2-3x in der Woche
4x oder mehr die Woche
Wenn Sie alkoholische Getränke zu sich nehmen, wie viel trinken Sie dann typischerweise an einem Tag? (Ein alkoholisches Getränk ist z.B. ein kleines Glas oder eine Flasche Bier, ein kleines Glas Wein oder Sekt, ein einfacher Schnaps oder ein Glas Likör.)
1 oder 2
3 oder 4
5 oder 6
7-9
10 oder mehr
Wie oft trinken Sie 6 oder mehr Gläser Alkohol bei einer Gelegenheit?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Wie oft haben Sie in den letzten 12 Monaten erlebt, dass Sie nicht mehr mit dem Trinken aufhören konnten, nachdem Sie einmal begonnen hatten?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Wie oft passierte es in den letzten 12 Monaten, dass Sie wegen des Trinkens Erwartungen, die man in der Familie, im Freundeskreis und im Berufsleben an Sie hat, nicht mehr erfüllen konnten?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Wie oft brauchten Sie während der letzten 12 Monate am Morgen ein alkoholisches Getränk, um sich nach einem Abend mit viel Alkoholgenuss wieder fit zu fühlen?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Wie oft hatten Sie während der letzten 12 Monate wegen Ihrer Trinkgewohnheiten Schuldgefühle oder Gewissensbisse?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Wie oft haben Sie sich während der letzten 12 Monate nicht mehr an den vorhergehenden Abend erinnern können, weil Sie getrunken hatten?
nie
weniger als einmal im Monat
einmal im Monat
einmal in der Woche
täglich oder fast täglich
Haben Sie sich oder eine andere Person unter Alkoholeinfluss schon mal verletzt?
nein
ja, aber nicht im letzten Jahr
ja, während des letzten Jahres
Hat ein Verwandter, Freund oder auch ein Arzt schon einmal Bedenken wegen Ihres Trinkverhaltens geäußert oder vorgeschlagen, dass Sie Ihren Alkoholkonsum einschränken sollten?
nein
ja, aber nicht im letzten Jahr
ja, während des letzten Jahres

Ergebnis

Sie haben keine Probleme mit dem Alkohol. Wenn Sie trinken, dann tun Sie das maßvoll und haben sich unter Kontrolle.

Ergebnis

Ihr Umgang mit Alkohol kann für Ihre Gesundheit gefährlich werden und Sie haben Ihr Trinkverhalten nicht immer unter Kontrolle. Es wär gut für Sie, wenn Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens wenden. Es gibt viele Wege, die Sie dabei unterstützen können, die Kontrolle wieder zuzrück zu gewinnen. Je eher Sie anfangen um so besser wird es funktioieren.

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Warum ist Rauchen für Menschen mit Bluthochdruck besonders gefährlich?
Menschen mit Bluthochdruck haben ein erhöhtes Herzkreislaufrisiko. Rauchen erhöht dieses Risiko zusätzlich erheblich.
stimmt
stimmt nicht
Menschen mit Bluthochdruck haben ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs. Rauchen erhöht dieses Risiko zusätzlich.
stimmt
stimmt nicht
Welche der folgenden Aussagen ist richtig?
Wenn man lange geraucht hat und aufhört, dann verringert sich das Risiko für Herzkreislauferkrankungen dadurch nicht wieder.
stimmt
stimmt nicht
Wenn man aufhört zu rauchen dann sinken alle gesundheitlichen Risiken nach einiger Zeit wieder ab.
stimmt
stimmt nicht
Wie viel Alkohol sind für Männer pro Tag unbedenklich?
2 Bier oder 1 Glas (0,2l) Wein
stimmt
stimmt nicht
4 Gläser Bier oder 2 Gläser (0,2l) Wein
stimmt
stimmt nicht
4 Gläser Bier plus 2 Gläser (0,2l) Wein
stimmt
stimmt nicht
Wie viel Alkohol ist für Frauen pro Tag gesundheitlich unbedenklich?
1 Glas Bier oder 1 Glas (0,1l) Wein
stimmt
stimmt nicht
2 Gläser Bier oder 0,2l Wein
stimmt
stimmt nicht
2 Gläser Bier plus 0,2l Wein
stimmt
stimmt nicht