Herzfakten
Verhalten bei Herzschwäche

Verhalten bei Herzschwäche

Es gibt bestimmte Dinge die Sie beachten müssen, wenn Sie eine Herzschwäche haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich im Falle einer Verschlechterung Ihrer Erkrankung schützen können.

Info
Selbsthilfe

Vorbeugen

Wenn Sie unter einer Herzschwäche leiden, dann kann Ihr Herz den Körper nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgen. Das führt zu zahleichen Beschwerden, die sich im Laufe der Zeit verschlimmern können. Ihr Arzt wird mit Ihnen eine geeignete Behandlung abstimmen und diese immer wieder neu anpassen, wenn es nötig ist. Sie selbst können jedoch in Ihrem Alltag eine Menge dazu beitragen, dass Sie lange so gesund wie möglich bleiben. 

 

  • Wenn Sie Rauchen, dann hören Sie auf.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, wie viel Alkohol Sie unbesorgt trinken dürfen.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie eventuell weniger Flüssigkeit zu sich nehmen sollten.
  • Wenn Sie dazu neigen, Wasser einzulagern, kann es sein, dass Sie weniger trinken müssen.
  • Essen Sie wenig Salz, wenn Ihr Blutdruck erhöht ist.
  • Bleiben Sie aktiv. Wir wissen, dass auch bei Menschen mit einer Herzschwäche, regelmäßige Bewegung, die Ihren Möglichkeiten angepasst ist, gesundheitlich vorteilhaft ist. Ihr Arzt kann Ihnen ein sicheres und wirksames Bewegungsprogramm empfehlen, das auf Sie zugeschnitten ist.
  • Wenn Sie sich nicht wohl fühlen, oder, wenn Sie durch Wassereinlagerung zugenommen haben, sollten Sie KEINEN SPORT machen. 
  • Gönnen Sie sich Ruhepausen nach der Bewegung, nach dem Essen oder nach anderen Aktivitäten. So kann Ihr Herz ausruhen.
  • Wenn Sie übergewichtig sind, dann versuchen Sie abzunehmen – das entlastet Ihr Herz.
  • Bei zu hohem Blutdruck oder schlechten Cholesterinwerten müssen Sie darauf achten, dass Sie diese unter Kontrolle bekommen. Das können Sie zum einen durch die Medikamente, die Ihr Arzt Ihnen verschreibt. Bewegung und gesunde Ernährung tragen auch hier einen großen Teil zur Besserung bei.
  • Versuchen Sie, den unvermeidlichen Stress in Ihrem Leben so gut wie möglich zu meistern. Nehmen Sie sich dazu täglich 15-20 Minuten Zeit um innerlich zur Ruhe zukommen.

 

 

 

Darauf sollten Sie achten

Vorsicht bei Infektionen

Wenn Sie eine Herzschwäche haben, dann können Erkältungen, Grippe oder
Lungenentzündungen für Sie gefährlicher werden als für Gesunde. Lassen Sie
sich deshalb einmal von Ihrem Arzt beraten, ob Sie sich gegen Grippe oder
Lungenentzündung impfen lassen sollten. Halten Sie Abstand zu Menschen, die
erkältet sind und waschen Sie sich nach der Toilette immer sorgfältig die Hände.
Allein das kann so manche Erkältung verhindern.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Wenn die Beschwerden zunehmen

Wenn sich bestimmte Beschwerden plötzlich verändern, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass sich Ihre Erkrankung verschlechtert hat. Sie sollten in Ihrem Alltag immer ein Auge darauf haben, dass es nicht zu Komplikationen kommt, die zu spät erkannt und behandelt werden.

• Beobachten Sie regelmäßig Ihren Blutdruck und Ihren Puls. Gibt es Veränderungen, oder ist beides normal?

• Wiegen Sie sich regelmäßig. Wenn Sie merken, dass Sie plötzlich – und zwar innerhalb von ein bis zwei Tagen – an Gewicht zunehmen, dann kann es sein, dass Sie mehr Wasser einlagern. Das passiert, wenn Ihre Herzschwäche sich verschlimmert. In diesem Fall sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen.

Wenn Sie es noch nicht getan haben, dann fragen Sie einmal Ihren Arzt, was Sie tun sollen, wenn Sie plötzlich viel Wasser einlagern oder wenn sich andere Beschwerden plötzlich verschlimmern. Erkundigen Sie sich auch, wie Sie ihn oder eine Vertretung im Notfall am besten kontaktieren können. Machen Sie sich eine Notiz, damit Sie diese Frage beim nächsten Arztbesuch nicht vergessen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
In diesen Fällen brauchen Sie ärztliche Hilfe

Hier ein paar Anhaltspunkte dafür, wie Sie sich bei einer Verschlechterung verhalten sollten:

Suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf oder am Wochenende oder in der Nacht rufen

Sie einen hausärztlichen Notdienst an:

• wenn Sie mehr als 1kg über Nacht oder mehr als 2,5 kg in der Woche

   zunehmen

• wenn Sie Schwellungen an den Knöcheln oder Unterschenkeln bemerken oder

   Ihr Körperumfang zunimmt

• wenn Sie plötzlich mehr husten

• wenn Ihnen beim Aufstehen schwindelig wird

• wenn Sie plötzlich mehr Luftnot auch bei Ruhe bekommen

• wenn Sie plötzlich nachts wegen Luftnot aufwachen

• wenn Sie sich plötzlich schwach fühlen oder viel müder sind als sonst

• wenn Sie plötzlich keinen Appetit mehr haben

• wenn Sie wässrigen Durchfall haben

• wenn Sie erbrechen

• wenn Sie plötzlich andere neue Beschwerden bekommen

 

 

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Rufen Sie umgehend den Rettungsdienst:

• wenn Sie anhaltenden heftigen Schwindel verspüren, der auch beim Sitzen nicht aufhört oder Sie ohnmächtig geworden sind

• wenn Sie heftige Luftnot verspüren

• wenn Sie röcheln oder die Atmung sich ähnlich wie kochen oder brodeln anhört

• wenn Sie starke Brustschmerzen haben

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Bei Menschen mit einer Herzschwäche können Infektionen wie Erkältungen oder Lungenentzündungen gefährlicher werden als bei Gesunden.
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Warum können Menschen mit einer Herzschwäche plötzlich innerhalb weniger Tage deutlich zunehmen?
Weil Menschen mit einer Herzschwäche das Essen viel besser verwerten und somit leichter zunehmen.
stimmt
stimmt nicht
Weil Menschen mit einer Herzschwäche Wasser einlagern können.
stimmt
stimmt nicht
Warum sollen Menschen mit einer Herzschwäche sich regelmäßig wiegen?
Damit Sie merken, wenn sie zu stark abnehmen.
stimmt
stimmt nicht
Damit sie merken, wenn der Körper plötzlich Wasser einlagert.
stimmt
stimmt nicht
Welche der folgenden beiden Aussagen ist richtig?
Wenn man eine Herzschwäche hat und man über Nacht über 1 kg an Gewicht zugenommen hat, dann muss man sich keine Sorgen machen, denn das ist für Menschen mit einer Herzschwäche normal.
stimmt
stimmt nicht
Wenn man eine Herzschwäche hat und man über Nacht über 1 kg an Gewicht zugenommen hat, dann sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen.
stimmt
stimmt nicht