Sieben Herzensangelegenheiten
Diabetes und dein Herz

Diabetes und Herz

Wenn Sie Diabetes haben, dann ist Ihr Risiko für Herzkreislauferkrankungen 2-4 Mal höher als bei Gesunden und ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall verläuft bei Menschen mit Diabetes in der Regel folgenschwerer.

Selbsthilfe

Diabetes und Dein Herz

Wenn Sie Diabetes haben, dann ist Ihr Risiko für Herzkreislauferkrankungen 2-4 Mal höher als bei Gesunden. Ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall verläuft bei Menschen mit Diabetes in der Regel folgenschwerer. Außerdem versterben drei von vier Menschen mit Diabetes an einer Herzkreislauferkrankung. Wie kommt es dazu?

Durch eine zu hohe Zuckerkonzentration im Blut werden die Gefäße geschädigt; dadurch können Arterienverkalkungen in diesen Gefäßen leichter entstehen. Aus diesem Grund bekommen Menschen mit Diabetes in der Regel früher im Leben eine Arterienverkalkung. Unglücklicherweise aber spüren Menschen mit Diabetes oft gar keine Schmerzen, wenn der Herzmuskel zu wenig durchblutet ist und unter Sauerstoffmangel leidet. Sogar ein Herzinfarkt kann ohne Beschwerden verlaufen. Auf diese Weise kann eine Herzkreislauferkrankung für Menschen mit Diabetes lange unbemerkt bleiben, obwohl sie schon weit fortgeschritten ist und viel Schaden angerichtet hat. Sie sollten also wenn Sie Diabetes haben, dieses Risiko beachten, indem Sie vorbeugen und sich regelmäßig untersuchen lassen, um gegebenenfalls rechtzeitig behandelt zu werden.

Zusätzlich zu dem erhöhten Blutzuckerspiegel gibt es zahlreiche weitere Risikofaktoren für eine Herzkreislauferkrankung, die Menschen mit Diabetes ebenfalls gefährden können. Bluthochdruck ist bei Diabetikern doppelt so häufig wie bei Nichtdiabetikern. Viele Menschen mit Diabetes haben schlechte Cholesterinwerte, manche sind übergewichtig, gleichzeitig bewegen sie sich vielleicht zu wenig. Auch eine ungesunde Ernährung in Kombination mit Rauchen erhöht das Risiko für Herzkreislauferkrankungen. Alle diese Faktoren bedeuten für Menschen mit erhöhten Blutzuckerwerten noch einmal eine zusätzliche Gefahr. Deshalb sollten Sie, wenn Sie Diabetes haben, auch diese Risikofaktoren im Auge haben, wenn Sie gesund bleiben wollen.

Blutzuckerspiegel

Zunächst einmal ist es natürlich wichtig, dass Sie Ihren Diabetes – das heißt Ihre Blutzuckerwerte beachten. Schauen Sie einmal in unserem Portal in den Bereich für Menschen mit Diabetes. Dort erfahren Sie alles, was Sie tun können, um Ihren Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu bekommen. Damit beugen Sie auch den Folgen des Diabetes an den Augen, Nieren und Nerven vor. Wenn Sie Ihren Blutzuckerspiegel im Normbereich halten, dann können Sie Ihr Herzkreislaufrisiko auf die Hälfte senken. Sie können allein dadurch, dass Sie Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren eine Menge zur Gesundheit Ihres Herzens beitragen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Blutdruck

Achten Sie auf Ihren Blutdruck. Wenn Sie Bluthochdruck und Diabetes haben, so müssen Sie niedrigere Zielwerte anstreben, als Menschen, die keinen Diabetes haben. Man empfiehlt, dass der höhere Wert nicht über dem Bereich 130 bis 140 liegen soll und der niedrigere Wert nicht über den Bereich 80 bis 85 hinausgehen sollte. Da Sie als Diabetiker ein höheres Risiko für Herzkreislauferkrankungen haben, will man mit einer solchen Blutdruckeinstellung vorbeugen, damit Sie möglichst keine Herzkreislauferkrankung bekommen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Blutfettwerte

Auch auf die Blutfettwerte müssen Sie als Diabetiker achten. Wegen ihres höheren Herzkreislaufrisikos sollen Menschen mit Diabetes diese Werte strenger einstellen als Menschen ohne Diabetes. Und zwar soll das sogenannte schlechte LDL Cholesterin nicht höher liegen als 70 mg/dl bzw. 1,80 mmol/l und die Triglyceride nicht über 150 mg/dl bzw. 1,70 mmol/l. Auch hier dient diese strengere Einstellung Ihrem Schutz vor Herzkreislauferkrankungen. Wenn es Ihnen gelingt, die Blutfettwerte in diesem Bereich zu halten, dann können Sie damit die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen einer Herzkreislauferkrankung um 20-50% senken.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Ernährung

Wenn Sie Übergewicht haben, können Sie durch Abnehmen viele Risikofaktoren senken. Zunächst einmal ist Abnehmen eines der wirkungsvollsten Mittel, um den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu bekommen. Gleichzeitig verbessern Sie durch das Abnehmen Ihren Blutdruck und Ihre Blutfettwerte. Bereits ein Gewichtsverlust von 5-10% Ihres Köpergewichts wirkt sich auf Ihre Gesundheit positiv aus. Eine gesunde Ernährung kann sowohl Ihre Blutzuckerwerte, Ihren Blutdruck und die Blutfettwerte senken. Schauen Sie sich unseren Beitrag „Iss für dein Herz“ in dieser Rubrik einmal an. Hier erfahren Sie alles über eine Herz-gesunde Ernährung. In unserem Bereich für Patienten mit Diabetes finden Sie zusätzlich viele Videos mit wertvollen Tipps zur Ernährung bei Diabetes.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Bewegung

Auch Bewegung wirkt sich auf Ihren Diabetes – nämlich den Blutzuckerspiegel positiv aus – kann zusätzlich den Blutdruck senken und die Blutfettwerte verbessern. Schauen Sie einmal in unsere Rubrik „Beweg Dein Herz“. Hier erfahren Sie, welche Bewegung Ihnen gut tut. In unserem Patientenfuchs Diabetes zeigen wir Ihnen, wie Sie Unterzuckerungen vermeiden und Ihren Blutzucker richtig messen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Rauchen

Wenn Sie Diabetes haben und Rauchen, dann ist das für Sie besonders gefährlich, denn dadurch verdoppelt sich das Herzkreislaufrisiko noch einmal. Andererseits wissen wir aus Studien, dass sich Aufhören auch im Alter lohnt. Menschen, die mit über 60 Jahren mit dem Rauchen aufhören, können ihr Herzkreislaufrisiko bereits nach drei Jahren um 26% senken und in den weiteren Jahren um 60% – egal ob sie Diabetiker sind oder nicht. Also es lohnt sich aufzuhören.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Diabetes im Alltag

Wenn Sie Diabetes haben, dann müssen Sie zahlreiche Dinge in Ihrem Leben beachten, die für Sie vorher keine Rolle gespielt haben. Viele Menschen mit Diabetes sind damit oft überfordert. Wo soll man beginnen und was ist wirklich wichtig? Nur Menschen mit Diabetes wissen, was es bedeutet, so viele Dinge im Alltag beachten zu müssen und mit den gesundheitlichen Risiken zu leben. Auf der anderen Seite berichten gerade Diabetiker immer wieder, dass sie von einer Lebensumstellung sehr profitiert haben, so dass sie sich anschließend gesünder fühlen als vor ihrer Diagnose. Das kann vielen Menschen mit Diabetes Mut machen. Wie Sie Ihren Diabetes erfolgreich bewältigen, das können Sie in unserm Bereich „Diabetes“ erfahren. Schauen Sie dort einmal herein.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Ein Herzinfarkt verläuft bei Diabetikern in der Regel schwerer als bei Menschen, die keinen Diabetes haben.
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Menschen mit Diabetes sollten auf Ihr Herz achten, denn sie haben ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen.
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Worauf müssen Sie als Diabetiker besonders achten?
Auf meine Blutzuckerwerte
stimmt
stimmt nicht
Auf meinen Blutdruck
stimmt
stimmt nicht
Auf meine Cholesterinwerte
stimmt
stimmt nicht
Wenn Sie Diabetiker sind und Übergewicht haben, dann ist Abnehmen eines der wirkungsvollsten Mittel um den Blutzuckerspiegel zu verbessern.
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Stimmt
stimmt
stimmt nicht