Sieben Herzensangelegenheiten
Iss für dein Herz

Iss für Dein Herz

Du bist was Du isst. Da ist viel dran – besonders wenn man den gesundheitlichen Aspekt des Essens betrachtet. Schon lange wissen wir, dass z.B. das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden sehr stark von der Ernährung abhängt.

Selbsthilfe
Iss für Dein Herz

Nicht nur wenn Sie gesund sind und vorbeugen wollen, sondern gerade wenn Sie bereits eine Herzkreislauferkrankung oder Diabetes haben, ist eine gesunde Ernährung ein ganz wichtiger Baustein Ihrer Behandlung für den Sie selbst verantwortlich sind. Denn das was Sie essen kann Sie sehr wirksam vor dem Fortschreiten Ihrer Erkrankung schützen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Fette

Es gibt Fette, die sehr schädlich für Ihr Herz sind und die Sie nur sparsam verzehren sollten. Andererseits gibt es aber auch Fette, die Ihr Herz sogar schützen können. Wenn Sie diese Fette verzehren, dann sinkt Ihr Risiko für Herzkreislauf-erkrankungen. Also Fett ist nicht gleich Fett und Fette sind keineswegs grundsätzlich schlecht. Die Fette, die Sie besser wenig verzehren sollten sind z.B. Fette in Fleisch und Milchprodukten. In diesen Lebensmitteln verbergen sich nämlich die sogenannten gesättigten Fette. Sie erhöhen den Gehalt an LDL-Cholesterin – dem schlechten Cholesterin – im Blut, ein sehr wichtiger Risikofaktor für Herzkreislauferkrankungen. 

Sie sollten diese Lebensmittel deshalb nur sehr sparsam verzehren. Eine andere Sorte an Fetten, die sehr schädlich für Ihr Herz sind sind die sogenannten Transfette. Auf dem Kleingedruckten auf Verpackungen sind sie als teilweise gehärtete Pflanzenfette oder gehärtete Fette gekennzeichnet. Diese finden Sie häufig in Chips, Gebäck, Fertiggerichten und frittierten Produkten. Meiden Sie diese Fette, denn sie erhöhen ebenfalls den Cholesterinspiegel.

Die gesunden Fette, die Sie essen sollten, finden Sie in Fisch (besonders zahlreich in fetten Fischen wie Lachs, Thunfisch, Makrele oder Sardinen), in Olivenöl, Rapsöl, Nüssen und Avocados. Die wertvollsten der Fette in diesen Lebensmitteln, die Ihr Herz schützen heißen Omega-3-Fettsäuren. Sie können nachweislich Ihr Herzkreislaufrisiko senken – egal ob Sie gesund oder bereits erkrankt sind.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Gemüse, Obst und Getreideprodukte

Die pflanzlichen Nahrungsmittel, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte liefern Ihnen zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Wenn Sie viel von diesen Lebensmitteln verzehren, wirkt sich das ebenfalls schützend auf Ihr Herz aus. Greifen Sie zu und versuchen Sie einmal etwas weniger Fleisch zu essen und es durch Gemüse zu ersetzen.

Beim Brot sind Vollkornbrote ganz klar die Favoriten, wenn es um die Gesundheit für das Herz geht. Weißbrote enthalten kaum noch gesunde Inhaltstoffe und vor allem lassen sie den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen. Das ist besonders für Menschen mit Diabetes gefährlich. Weißbrot macht außerdem schneller wieder hungrig und Sie nehmen leichter zu. Das gleiche gilt natürlich für Süßigkeiten – sie liefern keine wirklich wertvollen Inhaltsstoffe – lediglich überflüssige Kalorien.

Und zu viel Gewicht ist ebenfalls schlecht für Ihr Herz.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Iss für dein Herz

Gesundes Essen macht Spaß, weil man es bewusster einkauft, liebevoller zubereitet und mehr genießt, wenn man weiß, dass es einen hohen Wert für die Gesundheit hat. Fangen Sie einmal an und Sie werden merken wie viel wohler Sie sich nach bereits nach kurzer Zeit fühlen.

Hier sehen Sie wie es am besten geht:

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Tauschen Sie ungesunde Fette durch gesunde Fette aus.

Essen Sie mehr Fisch. Bereiten Sie alles mit gesunden Ölen zu wie Olivenöl oder Rapsöl anstatt zu frittieren oder in Butter zu braten. Essen Sie ein paar Nüsse, wenn Sie naschen wollen anstatt einer Tüte Chips. Bei Milch, Käse, Wurst und Fleisch wählen Sie immer die fettarmen Varianten. Und verzehren Sie diese sparsam.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Essen Sie drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag

Eine Portion entspricht ungefähr einem Handteller. ´

Legen Sie z.B. Gurken oder Tomaten auf Ihr Frühstücksbrot mit Frischkäse oder geben Sie einen frischen Apfel in Ihr Müsli. Beim Mittagessen versuchen Sie die Gemüseportionen zu vergrößern und weniger Fleisch zu nehmen. Machen Sie Ihr Essen bunt. Wählen Sie Gemüsesorten mit so vielen verschiedenen Farben wie möglich. Jede Farbe steht für spezielle Inhaltstoffe, die Ihnen guttun.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Essen Sie Vollkornbrot und meiden Sie Weißbrot.

Es gibt zahlreiche leckere Vollkornbrotsorten, gegen die kein Weißbrot im Geschmack ankommt. Versuchen Sie es. Fragen Sie aber beim Bäcker nach. Nicht jedes dunkle Brot ist ein Vollkornbrot.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Sparen Sie so gut es geht an Zucker.

Trinken Sie keine Limonaden oder Cola. Sie machen lediglich dick und nutzen Ihnen ansonsten nichts. Fruchtsäfte sollten Sie in Maßen trinken. Ein Glas Orangensaft am Morgen ist völlig in Ordnung. Aber über den Tag verteilt als Durstlöscher können auch Fruchtsäfte dick machen und für Diabetiker ist der Fruchtzuckergehalt nicht gut, weil er den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen lässt.Essen Sie Süßes sehr kontrolliert – gönnen Sie sich ab und zu etwas zum Naschen aber in Maßen. Versuchen Sie öfter auf Obst auszuweichen oder knabbern Sie ein paar Nüsse, wenn Sie es mögen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
Sparen Sie Salz.

Versuchen Sie Ihr Essen frisch zuzubereiten. Verwenden Sie frische Kräuter oder ruhig auch scharfe Gewürze aber wenig Salz. Bei Menschen mit Bluthochdruck kann zu viel Salz den Blutdruck zusätzlich ansteigen lassen.

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...
5 Faustregeln

1. Gesunde Fette

2. Täglich Gemüse und Obst

3. Brot aus vollem Korn

4. Zucker sparen

5. Salz sparen

mehr...
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren...
einklappen...

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Fett in Lebensmitteln ist grundsätzlich schlecht für das Herz.
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Omega-3-Fettsäuren können Ihr Herz schützen.
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Transfette sind gut für Ihr Herz
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Fisch, Olivenöl, Rapsöl und Nüsse enthalten Herzgesunde Omega-3- Fettsäuren.
Stimmt
stimmt
stimmt nicht
Stimmt nicht
stimmt
stimmt nicht