Sieben Herzensangelegenheiten
Sieben Sachen, die schützen

Sieben Sachen, die schützen

Ihr Lebensstil jedoch ist ein Faktor, der ganz entscheidend dazu beiträgt, wie gesund Sie sind. Wussten Sie, das 8 von 10 Menschen mit einer Herzkreislauferkrankung durch ihren Lebensstil vermeiden könnten, das sie krank werden?

Selbsthilfe

Sieben Sachen, die Ihr Herz schützen

Herzkreislauferkrankungen gehören auf der ganzen Welt zu den häufigsten Erkrankungen und sie sind gleichzeitig die häufigste Todesursache, d.h.  es versterben mehr Menschen an einer Herzkreislauferkrankung als an irgendeiner anderen Erkrankung.

Allerdings hätten 8 von 10 Menschen mit einer Herzkreislauferkrankung durch Ihren Lebensstil vermeiden können, dass sie krank werden. Aber auch wenn Sie bereits erkrankt sind, können Sie durch Ihren Lebensstil einen wesentlichen Einfluss darauf nehmen, lange so gesund wie möglich zu bleiben.

Welches sind die Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie Ihr Herz schützen wollen?

Es sind 7 Sachen, die Ihr Herz erwiesenermaßen krank machen können:

  • Rauchen
  • Übergewicht.
  • Zu wenig Bewegung
  • Ungesunde Ernährung
  • Bluthochdruck
  • Schlechte Cholesterinwerte
  • Diabetes

Auf vier dieser Faktoren haben Sie direkten Einfluss: das Rauchen, Ihr Gewicht, die Bewegung und Ihre Ernährung. Wenn Sie Bluthochdruck, schlechte Cholesterinwerte oder Diabetes haben, dann gilt: Je besser Sie diese Faktoren unter Kontrolle bekommen, umso mehr können Sie Ihr Risiko senken.

Wenn die drei letzten Risikofaktoren für Sie nicht zutreffen, dann sollten Sie dennoch mit zunehmendem Alter regelmäßig Ihren Blutdruck, die Cholesterinwerte und den Blutzuckerspiegel bestimmen lassen. Wenn diese Werte schlechter werden, merkt man das in der Regel nicht, weil keine Beschwerden auftreten. Ihr Herz wird jedoch von Anfang an geschädigt. Beugen Sie also vor, indem Sie sich regelmäßig untersuchen lassen – Ihrem Herzen zu Liebe.

Fangen Sie an Ihr Herz zu schützen

Ihr Herz ist eines Ihrer wichtigsten Organe und es ist in der Medizin völlig unumstritten, dass Ihr Lebensstil einer der wertvollsten Stützen für die Gesundheit Ihres Herzens ist.

Die 7 Risikofaktoren, die Sie selbst beeinflussen können  – Rauchen, Übergewicht, ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung, Bluthochdruck schlechte Cholesterinwerte, und erhöhte Blutzuckerwerte– können erwiesenermaßen Ihr Herzkreislaufrisiko ansteigen lassen.

Natürlich fällt es uns allen schwer lieb gewonnene Gewohnheiten zu ändern.

Aber das Gute ist, Sie müssen nicht alles auf einmal ändern. Kleine Veränderungen in einem Bereich, also z.B. der Ernährung oder der Bewegung haben bereits einen deutlichen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit. Erfahrungsgemäß zieht eine positive Veränderung viele andere positive Auswirkungen automatisch nach sich. Wenn Sie z.B. anfangen sich regelmäßig zu bewegen, dann werden dadurch Ihre Cholesterinwerte besser. Wenn Sie Diabetiker sind, können Ihre Blutzuckerwerte sinken. Auch einen erhöhten Blutdruck können Sie durch Bewegung besser kontrollieren. Ihr Herzkreislaufrisiko verringert sich also durch mehr Bewegung auf vielfältige Weise. Sie sehen, es lohnt sich an einer Stelle anzufangen, denn auch gute Angewohnheiten haben einen Dominoeffekt.

Entscheiden Sie selbst zu welchen Veränderungen Sie bereit sind und fangen Sie dann an dieser Stelle an. Es ist erwiesen, dass es für Ihre Gesundheit viel besser ist, wenn Sie wenige Gewohnheiten ändern, die Sie beibehalten, als wenn Sie Ihr gesamtes Leben umstülpen aber nur für 3 Wochen. Gesunder Lebensstil ist etwas, das für das ganze Leben zählt, also betrachten Sie Ihre Schritte zum Erfolg langfristig.

  • Haben Sie Geduld mit sich.
  • Hören Sie nicht auf, wenn etwas nicht gleich klappt.
  • Bleiben Sie dran.

Patientenfuchs-Quiz

Klicken Sie auf die richtige Antwort. Sie erhalten dann sofort Rückmeldung, ob Sie richtig lagen.

 
Welche der beiden folgenden Antworten ist richtig?
Wenn ich unter Bluthochdruck leide, dann erhöht sich mein Herzkreislaufrisiko, auch wenn ich den Blutdruck durch meine Behandlung gut eingestellt habe.
stimmt
stimmt nicht
Wenn ich unter Bluthochdruck leide, aber durch meine Behandlung mein Blutdruck sehr gut eingestellt ist, dann ist mein Herzkreislaufrisiko nicht erhöht.
stimmt
stimmt nicht
Welche der folgenden Faktoren erhöhen Ihr Herzkreislaufrisiko?
Bluthochdruck
stimmt
stimmt nicht
Schlechte Cholesterinwerte
stimmt
stimmt nicht
Bronchitis
stimmt
stimmt nicht
Diabetes
stimmt
stimmt nicht
Mangelnde Bewegung
stimmt
stimmt nicht
Nierensteine
stimmt
stimmt nicht
Ungesunde Ernährung
stimmt
stimmt nicht
Übergewicht
stimmt
stimmt nicht
Rauchen
stimmt
stimmt nicht
Wenn Sie sich gesünder ernähren als bisher, welche Risiken für Herzkreislauferkrankungen können Sie damit positiv beeinflussen?
Das Risiko für Arteriosklerose sinkt
stimmt
stimmt nicht
Man nimmt ab
stimmt
stimmt nicht
Die Cholesterinwerte verbessern sich
stimmt
stimmt nicht
Der Blutdruck verbessert sich
stimmt
stimmt nicht
Die Blutzuckerwerte verbessern sich
stimmt
stimmt nicht
Auf welche Risiken für Herzkreislauferkrankungen hat Bewegung einen positiven Einfluss?
Auf das Gewicht
stimmt
stimmt nicht
Auf die Cholesterinwerte
stimmt
stimmt nicht
Auf die Nierenfunktion
stimmt
stimmt nicht
Auf den Blutdruck
stimmt
stimmt nicht
Au die Blutzuckerwerte
stimmt
stimmt nicht