Die Bedeutung von Arbeit und Beruf

Die Bedeutung von Arbeit

Wenn Sie chronisch krank sind, kann das auch Auswirkungen auf die Arbeit haben. Viele Patienten müssen nach der Diagnose berufliche Veränderungen vornehmen. 

Für die meisten Menschen ist ihre Arbeit wichtig – nicht nur aus finanziellen Gründen. Gerade, wenn sich durch eine Erkrankung einiges ändert, ist es gut so vieles wie möglich im Leben beizubehalten – wenn es geht auch Ihre Arbeit. Das macht es leichter, die Erkrankung zu bewältigen.

Jeder Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, einem Beschäftigten, der innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig ist, eine sogenanntes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten. Jeder Arbeitnehmer, ob in Voll- oder Teilzeit, befristet oder unbefristet beschäftigt, kann grundsätzlich an einer beruflichen Eingliederungsmaßnahme teilnehmen. Voraussetzung ist, dass Sie seit mindestens sechs Wochen am Stück arbeitsunfähig krankgeschrieben waren oder, dass Sie innerhalb der letzten zwölf Monate wegen derselben Erkrankung insgesamt mindestens sechs Wochen arbeitsunfähig waren (vgl. § 84 Abs. 2 SGB X). 

Während eines beruflichen Eingliederungsmanagements sucht der Arbeitgeber gemeinsam mit Ihnen einen Weg, wie Sie trotz Ihrer Erkrankung weiterhin arbeiten können. Vielleicht müssen Sie Ihre Arbeitszeit verkürzen, wenn Sie weniger leistungsfähig sind als vorher. Manche Patienten müssen ihren Arbeitsplatz wechseln, weil sie z.B. Rheuma haben und nicht so lange am Computer schreiben können. Andere bekommen durch bestimmte Auslöser am Arbeitsplatz Asthmaanfälle. Die Art der Umstellung am Arbeitsplatz ist also für jede Erkrankung und jeden Betroffen verschieden. Die „BEM“ soll genau das herausfinden: wie kann man Ihre Abreit Ihrer Erkrankung anpassen?

Suchen Sie ein vertrauensvolles Gespräch mit Ihrem Chef, Ihrem Betriebsarzt oder auch mit dem Betriebsrat. Sie haben in der Regel nichts zu verlieren. Im Gegenteil: wenn Sie es schaffen, Ihre Arbeit optimal auf Ihre Erkrankung abzustimmen, dann fühlen Sie sich wieder wohl am Arbeitsplatz und das kommt auch Ihrer Gesundheit zu Gute.

Hier finden Sie weitere nützliche Hinweise: